Download Pressematerial:

deutsch
Pressemeldung inkl. hochauflösendem Bildmaterial
(ZIP, 2,0 MB)

english
press release incl. pictures
(ZIP, 2,9 MB)

Pressekontakt:

Manfred Höhn: +49 6021 99 1306
manfred.hoehn@linde-mh.de

Heike Oder: +49 6021 99 1277
heike.oder@linde-mh.de

Marcus Rügamer: +49 6021 99 1696
marcus.ruegamer@linde-mh.de

Im Mai 2016 geht Linde Material Handling zum zweiten Mal mit dem erfolgreichen Messe-Format „World of Material Handling“ an den Start. Im Mittelpunkt des Kundenevents steht im nächsten Jahr eine sich zunehmend vernetzende, digitalisierte und automatisierte innerbetriebliche Logistik.

Blick in die Zukunft der Intralogistik

Neuauflage eines Erfolgskonzepts: Im Mai 2014 sorgte Linde Material Handling (MH) mit einer eigenen Kunden-Veranstaltung, der „World of Material Handling (WOMH)“, für Furore. Damals kamen rund 6.000 Gäste aus über 40 Ländern zu der Leistungsschau des Unternehmens. Jetzt geht Europas führender Flurförderzeug-Hersteller mit dem erfolgreichen Messe-Format zum zweiten Mal an den Start. Im Mittelpunkt steht eine sich zunehmend vernetzende, digitalisierte und automatisierte innerbetriebliche Logistik. Dabei sollen die Besucher der WOMH 2016 die Vorteile von Produkten und Dienstleistungen live erleben und selbst erfahren können. Zahlreiche Partnerunternehmen werden auf der „World of Material Handling“ mit ihren Lösungen weiteren Mehrwert an Informationen für die Besucher bieten. Der Veranstaltungszeitraum der mehrwöchigen Messe ist Mitte Mai, der Veranstaltungsort liegt verkehrsgünstig im Rhein-Main-Gebiet nahe des Frankfurter Flughafens.

Christophe Lautray, CSO Linde Material Handling, ist überzeugt, mit dem Veranstaltungskonzept dem Bedürfnis der Kunden nach umfassenden Informationen am besten gerecht werden zu können. „Das sehr positive Feedback der in- und ausländischen Besucher auf der WOMH 2014 hat uns in der Entscheidung bestärkt, an dem Format festzuhalten“, bekräftigt er. „Im nächsten Jahr wollen wir unseren Besuchern zeigen, welche Produkte und Dienstleistungen wir in Bezug auf Smart Logistics bereits realisiert haben und wohin die Reise in Zukunft noch gehen könnte. Dabei spielt der Erlebnischarakter für uns eine besondere Rolle.“

Über zwei Wochen soll es spezifische Veranstaltungen für verschiedene Zielgruppen geben, allen voran Kunden und Händler aus aller Welt sowie Medienvertreter.

Pressebilder